You are not logged in.

Dear visitor, welcome to SubCentral.de - Hochwertige Untertitel für TV-Serien. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, November 15th 2015, 1:24pm

Staffel 5 - Talkthread [Achtung: Spoiler!]

Alles zu Staffel 5 hier rein.

2

Thursday, November 19th 2015, 10:29am

da wir ja die hälfte nun um haben, fange ich mal mit meinem Fazit zum Staffel Start an.

Ich tue mich ein bissl schwer, die Staffel bisher als "richtig" Gut zu empfinden, da es einfach diesesmal schrecklich ist Carrie in wirklich jeder Folge am Heulen zusehen zu müssen. Dann ist auch noch Quinn nicht wirklich einsatzbereit, womit schon der Actionpart wegfällt. Alles zieht sich sehr in die länge und die Story haut mich bisher auch nicht so vom Hocker. Soll aber nicht heißen, dass ich es nicht Spannend oder schlecht finde, aber irgendwie fehlt mir diesesmal der wirkliche Kick. Bringt auch nichts jedesmal ein schönen Cliffhanger zum Ende einer Folge rauszuhauen und dann mit einer öden auflösung in der nächsten Folge zu starten (Carrie schiesst auf Quinn, Carrie trifft auf Saul nur mal so als Beispiel).

Vielleicht trübt mein Erscheinungsbild auch einfach nur die letzte Folge wieder und ich lasse mich dazu hinzwängen. Warten wir mal ab, was noch kommt. :thumbsup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Slider3:16" (Nov 19th 2015, 12:37pm)


3

Saturday, November 21st 2015, 11:38pm

Finde die Staffel bisher die schwächste... hoffe sie entwickelt sich noch zum guten. Das ganze deutsche Setting langweilt aber auch ein wenig, irgendwie ist bis jetzt keine wirklich Bedrohung oder Spannung wie in den letzten Staffeln zu spüren...

4

Sunday, November 22nd 2015, 1:28pm

wie man diese Staffel findet ist Geschmackssache.

Interessant aber ist diese wurde vor Paris abgedreht und die Parallelen sind frappant.

5

Friday, November 27th 2015, 6:16pm

Ich bin bis jetzt bei Folge 3 angelangt. Schon als ich den Trailer gesehen habe, konnte ich mir denken, dass das nix wird. Deutsche Schauspieler, deutsche Schauplätze, Spannung sieht anders aus.
Staffel 1-4, insbesondere die 4te war von vorne bis hinten super spannend und mitreisend, hier fehlt mir einfach was. Anschauen werde ich es mir sicher trotzdem, in der Hoffnung dass da noch was kommt.

6

Friday, November 27th 2015, 9:34pm

da kommt noch einiges bis Folge 8 ;) und mir persönlich gefällt das "Deutsche Setting" in Verbindung mit der aktuellen Syrien Thematik etc.

7

Tuesday, December 1st 2015, 12:24am

Ich muss sagen ich find die Staffel entgegen der allgemeinen Meinung irgendwie richtig gut bis jetzt.

8

Thursday, December 3rd 2015, 11:21am

Ich finde die Staffel hat etwas schwach angefagen, aber sie nimmt wieder Fahrt auf.

9

Sunday, December 6th 2015, 9:00pm

 Spoiler


QLance

Trainee

Posts: 52

Location: zuhause

Occupation: Unfallrentner

  • Send private message

10

Tuesday, December 8th 2015, 12:48am

 Spoiler


11

Tuesday, December 15th 2015, 2:09am

wie man diese Staffel findet ist Geschmackssache.

Interessant aber ist diese wurde vor Paris abgedreht und die Parallelen sind frappant.

Ja das stimmt wohl... aber eines ist klar: Carries Cryface findet mit dieser Staffel den Höhepunkt der Lächerlichkeit. Hat einer der Autoren da irgendwie ein komischen Fetisch oder so? ...

Wenigstens ist es aber nun nochmal bisschen spannender geworden, leider für mich etwa 5 Folgen zu spät. Hoffe die nächste Staffel findet dann wieder zur alten Stärke, weg von Europa.

Just my 2 cents...

 Spoiler


12

Wednesday, December 16th 2015, 8:48am

die haben doch auch in einer folge gesagt:

"wir wollen kein zweites paris"

oder so in der art

13

Thursday, December 17th 2015, 9:37am

Hallo,

ob ein Thema in einer Serie gut dargestellt wird, das ist sicherlich zum Teil auch Geschmackssache. Fakt ist allerdings, dass das Thema der 5. Staffel hochaktuell ist. Europa wird mehr und mehr zur Zielscheibe des Terrorismus. Welche Waffen dabei benutzt werden ist letztendlich austauschbar. Das hier verwendete Saringas halte ich für durchaus realistisch, denn Menschen, die bereit sind, sich am laufenden Band selbst in die Luft zu jagen, ist jedes Mittel recht. Und je grausamer es ist und je mehr Menschen man damit umbringen kann, desto lieber werden diese Pappköppe es einsetzen.

Das zweite zentrale Thema neben dem Terroranschlag ist der Verrat der Stationschefin von Berlin, Allison. Ich persönlich finde ja, dass das ganz gut umgesetzt wird. Natürlich ist das kein "Action-Thema". Und wenn ich hier so manchen Kommentar lese, dann fürchte ich, manche können eine Serie nur dann genießen, wenn es permanent Action und Tote gibt. Ich finde dagegen, dass die Manipulationen und Täuschungen dieser Frau sehr unterhaltsam sind und je mehr sie in die Enge getrieben wird, desto besser und spannender wird es.

Ob nun Carry die meisten weinerlichen Gesichtsausdrücke in einer Staffel hatte, naja, wenn man keine anderen Probleme bzw Krtikpunkte hat...
Aber man sollte sich zumindest ins Gedächtnis rufen, dass Carry eine Charakterentwicklung durchgemacht hat, die sich von der smarten, nicht zu erschütterden CIA-Agentin zu einer deutlich verantwortungsbewußteren, die Welt kritisch sehende und sehr moralisch denkende und handelnde Person geführt hat. Ihr Leben ist mehrmals erheblich erschüttert worden. Zuerst die Geschichte mit Brody, gefolgt von einem Kind von ihm, dann die vielen Zweifel an der Politik der USA zb durch Drohnenangriffe und jetzt der Terror in Deutschland gepaart mit dem Verrat von Allison und der Tatsache, dass ihr teilweise niemand mehr glauben will und es sogar einen Todesauftrag gegen sie aus den eigenen Reihen gibt, macht sie völlig fertig. Von ihrer Krankheit ganz zu schweigen. Man sollte nicht vergessen, dass sie ihre Medikamente wieder abgesetzt hat.
Ich finde, sie spielt es nach wie vor ganz gut. Sie ist halt lange nicht mehr so tough wie früher, aber das aus verständlichen und nachvollziehbaren Gründen. Viel schlimmer und deutlich unrealistischer fände ich es, wenn sie sich im Laufe dieser Serie nicht deutlich verändert hätte. Und - nur mal so als kleiner Exkurs - mit was für einem Gesicht würde wohl unsereins herumlaufen, wenn wir solch schlimme Dinge erlebt hätten ?

Homeland ist meiner Meinung nach hochaktuell, es wird gut umgesetzt und gespielt und Carry ist für mich auch weiter überzeugend. Und dank der Wandlung der Hauptfigur damals von Brody zu Carry können noch zig weitere Themen aufgenommen werden in der Zukunft. Einen Mangel an brandheissen Themen gibt es auf der Welt aktuell nun wirklich nicht.

Noch eins zum Drehort Berlin. Die Kritik daran kann ich nun wirklich nicht verstehen. Manche können es offensichtlich nicht ertragen, wenn Filme in Deutschland stattfinden. In New York oder Paris oder Moskau wäre die Serie allein aus Sicht des Drehortes kein Stück besser oder spannender gewesen. Ganz im Gegenteil, man hat ja festgestellt, dass esso einige Vorbereitungen zu Terrorakten hier bei uns im Land gegeben hat. Und wenn man zb an die Sauerlandgruppe denkt, so gab es auch Anschlagspläne hier. Wie ich schon oben schrieb, Europa wird mehr und mehr Ziel werden und Deutschland tut gerade sehr viel, um sich auf der Liste der möglichen Ziele ganz nach oben zu arbeiten. Und welche Stadt würde sich in unserem Land am ehesten als Ziel anbieten ? Richtig, Berlin !

Und gleichzeitig gibt es hier bei uns auch so viel Widerstand gegen illegale Überwachung und Beugung der Gesetze zugunsten der Terrorabwehr. Auch dieser Part in der 5. Staffel ist aus meiner Sicht überzeugend.

Alles in allem ist die 5. Staffel wirklich gut. Ja, Staffel 4 war noch ein klein wenig besser, aber Staffel 5 ist ein verdammt guter Grund dafür, dass es eine 6. Staffel geben wird.

Und wem es nicht gefällt, der muss es ja nicht schauen. :-)

14

Friday, December 18th 2015, 9:28am

Ich sehe es wie calimero49. Die aktuelle Staffel ist gedreht wie ein klassischer Spionagethriller - es wird mehr in die spannende Geschichte investiert und somit bleibt weniger Raum für ausschweifende Actionszenen. Ich kann damit gut leben und ich fand die letzte Staffel überragend.

Das größte Plus in Homeland ist für mich, dass es die Macher in den letzten zwei Seasons erfolgreich geschafft haben, sich neu zu erfinden - neue Story und Handlungsorte, unterschiedliche Gewichtungen von Geschichte sowie Action, Implementieren von aktuellen Themen und der damit einhergehenden Konflikte der beteiligten Länder (vor allem in Pakistan und Deutschland).

Gerade die letzte Folge bewegt sich für mich auf höchstem Niveau. Sie war extrem spannungsgeladen und es gab auch einige Rückschläge für Carry und Co, welche die Spannung zusätzlich steigern. Ich bin schon auf jeden Fall sehr gespannt auf die nächste Folge. :)