Sie sind nicht angemeldet.

Endlich ist wieder WM! Habt Spaß mit uns und messt euch mit anderen Usern bei unserem Tippspiel!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SubCentral.de - Hochwertige Untertitel für TV-Serien. Vorab, wir bieten hier keine Serien zum Download an. Diese Plattform dient Usern, die anderen Usern unentgeltlich, selbst erstellte Untertitel für Fernsehserien zur Verfügung stellen wollen. Hier ist alles gratis und niemand bereichert sich auf irgendeine Weise. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Unter dem Menüpunkt SerienListe findet man eine Übersicht über alle verfügbaren Projekte, außerdem kann man seine Lieblingsserie per "Serien QuickJump" (rechts oben) direkt ansteuern. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Juli 2012, 20:48

Breaking Bad - S05E01 "Live Free Or Die" [SPOILER]

BREAKING BAD

Staffel 5, Episode 1
"Live Free Or Die"


Ein Jahr Breaking Bad-Entzug. Was haben wir nicht alles durchgemacht? Wir haben gefleht und gebettelt, geweint und geschimpft, gedurstet und geschwitzt, haben uns verrenkt vor Sehnsucht und Begierde, Angst und Neugier.

Nun ist es endlich soweit. Das Fernsehereignis des Jahres hat seinen Anfang genommen, auf der ganzen Welt werden nun Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, Woche für Woche die neue Folge möglichst schnell zu konsumieren, sich eine Dröhnung BB zu geben und den Rausch möglichst intensiv auszukosten. BB ist eine Droge.
Auf der Jagd nach dem kostbaren Stoff verfolgen mich jedoch viele Ängste. Kann Staffel 5 halten, was sie uns verspricht? Kann ich nach 4 Staffeln superber Unterhaltung noch immer überrascht werden? Kann ich meine Objektivität wahren, oder bin ich schon wie ein gieriger Junkie, der sich alles reinpfeift, um auf Touren zu kommen?
Ja, ich habe Angst. Angst davor, dass mich Breaking Bad enttäuschen könnte, dass ich mich selbst enttäuschen könnte, was den Umgang mit ihr angeht.

 Spoiler

Ich weiß nicht, ob mein Leben nutzlos und bloß ein Mißverständnis war oder ob es einen Sinn hat.
- Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neverman« (17. Juli 2012, 20:54)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kevinantonow, Lostie, nimrod999, rugbyfreak, sdshadow, subTile

2

Dienstag, 17. Juli 2012, 21:17

Der Auftakt zur 5. Staffel war einfach geil, wie schon im Spoiler erwähnt:

 Spoiler



Wie wäre es wenn man die "Talk-Gespräche der einzelnen Folgen schon im Thread-Titel mit "Spoiler" makiert? Wäre sicherlich besser...

edite Spoiler:

 Spoiler


3

Dienstag, 17. Juli 2012, 21:33

Genialer Eröffnungspost :thumbsup: Mir ging es da änlich :shifty:

Müssen wir hier wirklich spoilern? Ich denke wer sich den Thread ansieht, wird wissen, dass es hier um die Handlung geht.

 Spoiler


4

Dienstag, 17. Juli 2012, 22:17

Bin gerade dabei die ganze Serie aBlock zu schauen und gerade läuft S03e01 ;-)

Freu mich auf S05

5

Dienstag, 17. Juli 2012, 22:21

"Ich denke am Ende wird sich alles und jeder gegen Ihn stellen .."

Halte ich für einen guten Punkt, würde es aber umformulieren. Walter stellt sich gegen alles und jeden. Wem vertraut er schon noch? Seine Familie scheint jetzt mehr denn je eine Fassade zu sein, ich kauf ihm nicht ein Stück seines Geschmuses mit der Tochter ab. Und wie er am Ende sagt, "Ich verzeihe dir."... Skyler genießt auch nicht länger sein Vertrauen.
Nicht, dass niemand sein Vertrauen verdient hätte, vielmehr verschließt er sich in seiner Paranoia allen gegenüber, aus der ganz egoistischen Angst heraus, jemand könne ihn verraten.

Und um dem vorzubeugen, wird er sich auch weiterhin wie ein kleiner faschistischer Diktator verhalten, der droht und erpresst, lügt und betrügt, damit ja niemand es wagt, sich ihm in den Weg zu stellen. Mir wird das gerade erst selbst wirklich bewusst, was für krasse Abhängigkeiten Walter da geschaffen hat und zwar von Anfang an. Abhängigkeiten bedeuten Macht. Doch irgendwann kommt da nur noch Gewalt, Gewalt um weiterhin seinen Willen durchzusetzen.
Übel... all hail the king, gell?

EDIT: Was mich doch irgendwie wieder auf "live free or die" bringt... Wenn Walter sich in seiner Freiheit bedroht fühlt, hilft wohl wirklich nur noch ein wambo-mäßiger Feldzug. Könnte ich mir zumindest gut vorstellen... Abgehalfterter krebskranker ehemaliger Chemielehrer richtet Massaker in Albequerque an und bringt sich anschließend selber um. Na, wie wärs?^^
Ich weiß nicht, ob mein Leben nutzlos und bloß ein Mißverständnis war oder ob es einen Sinn hat.
- Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neverman« (17. Juli 2012, 22:26)


6

Dienstag, 17. Juli 2012, 22:43

Abgehalfterter krebskranker ehemaliger Chemielehrer richtet Massaker in Albequerque an und bringt sich anschließend selber um. Na, wie wärs?^^


Ich schätze der letzte Punkt wird so nie und nimmer eintreffen. Bevor sich Walt selbst umbringt wird er mit Massenvernichtungswaffen um sich ballern.
So hart es klingt - aber wie extrem sein Überlebenswillen ist hat man ja vor allem in S04 gesehen.
Ansonsten hast du denke ich Recht. Vorallem das mit seiner Familie kann nicht mehr lange gut gehen denke ich.
Obwohl... So abgebrüht wie Skyler war als Ted meinte dass er Angst um seine Familie hat, traue ich ihr jetzt auch eniges zu.

7

Dienstag, 17. Juli 2012, 22:45

der charakter von walter wird immer derber!aber wie würdet ihr reagieren,wenns denn bald dem ende zu geht?lammfromm oder voll auf die kacke!mal zeigen was man drauf hat!
ich finde seine narzistische ader einfach nur genial,wenn man bedenkt,das dieser schauspieler mal der vater(charakter) von malcom (malcolm mittendrin) war!
lasst uns die vollsau raushängen!

8

Dienstag, 17. Juli 2012, 23:38

Mmmh, Skyler ist in der Tat problematisch... Ich werd aus der Frau auch nicht schlau.^^
Waren ihre Emotionen nur vorgetäuscht, als sie Ted sah? Weil eine Krankenschwester dabei war und sie nicht wusste, wie er sich verhält? Weil sie so schnell "zufrieden" war, als er ihr sagte, dass er nichts weitererzählt...

Aber das ist für ihre Verhältnisse vielleicht schon zu abgebrüht, zumal sie ja selber nicht gerade wenig Angst vor Walter zu haben scheint. Ich könnte mir vorstellen, dass im Krankenhaus schon wirklicher Schrecken da war, aber was soll sie schon tun?^^
Sie trägt immerhin die Schuld, und damit muss sie klarkommen. Wenigstens hat sie ihr Ziel erreicht, nämlich, dass der Check rausgeht, und Beneke das Maul hält.
Dieses "Gut" von ihr, wirkt auf mich wie ein stiller Kompromiss, sie kann es nicht rückgängig machen, hätte es nie absichtlich bewilligt, aber profitiert eindeutig von der Situation. Eine Art Pilatus-Situation, in der sie ihre Hände mehr oder weniger in Unschuld waschen kann.
Ich weiß nicht, ob mein Leben nutzlos und bloß ein Mißverständnis war oder ob es einen Sinn hat.
- Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel

9

Dienstag, 17. Juli 2012, 23:56

wieso machst du einen neuen Thread auf? Nimm doch den Talkthread..

10

Mittwoch, 18. Juli 2012, 00:11

Weil es

a) sonst zu unübersichtlich beim diskutieren wird (Breaking Bad kann doch recht komplex sein uind Nachzügler posten irgendwann mal was zu einer Folge die schon länger zurückliegt und "ausdiskutiert" wurde) ;)
und
b) es von höchst mod-licher Instanz genehmigt wurde ^^
und
c) es BB verdient hat, das jede Folge genau auseinandergepflückt und in den Kontext des Gesamtbildes gesetzt wird

Gutes Review Neverman :)

Was mir noch aufgefallen ist:
War der Krebs nicht weg und Walter wurde als geheilt entlassen? Oder irre ich mich? Weil er ja in der aktuellen Folge wieder vor sich hin hustet und Pillen schluckt?
No blood... No sticky, hot, messy, awful blood; no blood at all.
Why hadn't I thought of that? No blood. What a beautiful idea!

11

Mittwoch, 18. Juli 2012, 00:19

Gab doch bisher zu jeder Staffel einen spezifischen Talkthread. Hat doch immer gepasst? Find halt auch die Spoiler hier überflüssig. Man kann doch davon ausgehen, das nur Leute hier lesen, die die jeweilige Folge auch gesehen haben. Wenn nicht, selbst Schuld :-|

Habe ja nichts gegen mehrere Threads, solang die schöne Diskussion die hier die Jahre über immer entstanden ist nicht in kleine Teile zerfällt.

12

Mittwoch, 18. Juli 2012, 01:06


wieso machst du einen neuen Thread auf? Nimm doch den Talkthread..
Neben a), b) und c) gibt es auch noch
d), weil Neverman ein Gott ist und seine genialen Reviews einen eigenen Thread verdient haben :-p

13

Mittwoch, 18. Juli 2012, 01:25

Das mit Skyler wird auf jeden Fall noch interessant. Denn wenn man genau
hinschaut,

 Spoiler


Ansonsten wieder gutes Review, bitte mehr davon! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Braindead« (18. Juli 2012, 02:41)


14

Mittwoch, 18. Juli 2012, 02:04

das mit dem EheRing ist mir garnicht aufgefallen ;) danke für den Tipp ^
gluab man kann bei BB jede Folge 100x schauen und man findet immer was neues ;) einach nur GEIL

15

Mittwoch, 18. Juli 2012, 04:56

Was mir noch aufgefallen ist:
War der Krebs nicht weg und Walter wurde als geheilt entlassen? Oder irre ich mich? Weil er ja in der aktuellen Folge wieder vor sich hin hustet und Pillen schluckt?

der krebs ist nicht wirklich weg , der neigt nämlich dazu , nach einem rückzug im dümmsten moment zurückzukommen . wäre auch nur konsequent bei einer so dramatischen serie , dieses element früher oder später wieder aufzugreifen . mein tip : irgendwann im lauf der staffel erhält walter schlechte nachrichten von der medizinischen front . und dann kommt das grosse finale , wortwörtlich .
.

"Böse Leute haben erzählt hätte ich Schwäche für Alkohol, die ich im freien heimlich mache, aber wenn ich bin auf lange Filmnacht dann hemmungslos. Gott allein weiß was gibt für Gerüchte, aber so sind die Menschen: Glauben lieber größte Blödsinn, statt wahre Tatsache."


.

dubbing is evil

.


Fernsehen bildet.
Immer, wenn irgendwo der Fernseher an ist,
gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

16

Mittwoch, 18. Juli 2012, 08:20

Hat mich in der Premiere gesagt ehrlich etwas verwundert. In den letzten Folgen der vierten Staffel erschien auf Walters Hinterkop nämlich ein kleiner schwarzer Fleck, der von der Kamera in einigen Momenten auch noch perfekt in die Bildmitte gerückt wurde. Für mich war das wie eine Alarmhupe, dass der Krebs wieder da ist. In der Premiere konnte ich ihn nicht finden, oder es wurde einfach nicht explizit auf ihn hingewiesen. Aber das kommt hoffentlich noch.
Ich weiß nicht, ob mein Leben nutzlos und bloß ein Mißverständnis war oder ob es einen Sinn hat.
- Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel

17

Mittwoch, 18. Juli 2012, 09:07

Hat mich in der Premiere gesagt ehrlich etwas verwundert. In den letzten Folgen der vierten Staffel erschien auf Walters Hinterkop nämlich ein kleiner schwarzer Fleck, der von der Kamera in einigen Momenten auch noch perfekt in die Bildmitte gerückt wurde. Für mich war das wie eine Alarmhupe, dass der Krebs wieder da ist.

glaub ich nicht , das wäre nämlich ein anzeichen für hautkrebs , walter jedoch hatte lungenkrebs , der würde eher im inneren weiterwandern . hautkrebs hingegen gibt's eigentlich nur von zu viel sonne , und nicht als weiterentwicklung von diversen sorten krebs im innern .
.

"Böse Leute haben erzählt hätte ich Schwäche für Alkohol, die ich im freien heimlich mache, aber wenn ich bin auf lange Filmnacht dann hemmungslos. Gott allein weiß was gibt für Gerüchte, aber so sind die Menschen: Glauben lieber größte Blödsinn, statt wahre Tatsache."


.

dubbing is evil

.


Fernsehen bildet.
Immer, wenn irgendwo der Fernseher an ist,
gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

18

Mittwoch, 18. Juli 2012, 10:06

Hier noch was zu Walts Standort in der Anfangsszene. (eventuell Spoiler enthalten.)

http://imgur.com/a/uREpy

19

Mittwoch, 18. Juli 2012, 14:23

@dr.olds & Neverman aka "The Reviewer" :)

Liegt es nicht vielmehr in der Ironie dieses Dramas, dass Walt den eigentlichen Krebs, der einst sein Leben bedrohte (und der der ausschlaggebende Grund für seinen eingeschlagenen Weg und seine jetzige Situation war/ist) los geworden ist und dafür selber ein neues, viel mächtigeres "Krebsgeschwür" geschaffen hat: seine eigene charakterliche (Ver-)Wandlung!? Es sah so aus, als müsse er sterben, weswegen er verzweifelt "alternative" Wege einschlug. Der Krebs verschwindet aber wieder, er überwindet diese ursprüngliche Bedrohung ... doch die daraus entstandene, verstrickte Bedrohung lässt sich nicht mehr einfach so überwinden und rückgängig machen. Die Angst vor dem Krebs hat ihn zu seinem eigenen Henker werden lassen! Was für eine Ironie des Schicksals, was für eine Ironie des Lebens!

Dies würde jedenfalls recht gut zu dieser subtilen Serie passen. Der Krebs wird in Staffel 5 storybook-technisch gar nicht mehr gebraucht ... Walt hat ihn durch seinen eigenen Werdegang ersetzt und das Szenario ist durch ihn allein schon bedrohlich genug, wie ich finde.

Vielleicht irre ich mich auch und ihr habt recht und der Krebs wird als dramaturgisches Mittel im weiteren Verlauf der Staffel wieder aufgegriffen, gut möglich, who knows?! Es bleibt jedenfalls spannend und allein diese erste Folge hat mir vieles geboten, womit ich nicht gerechnet hätte.

hehe, beim Chorus dieses Songs sah ich gerade irgendwie Walt die Straßen von Albuquerque runter schlendern ;) ...

http://www.youtube.com/watch?v=v1wBr5OYGYA&feature=plcp

Wir liegen voll im Trend und finden die Globalisierung ganz gut. Und die Geschichte mit der Sprachverwirrung kriegen wir in den Griff.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »subTile« (18. Juli 2012, 14:52)


SeXy CaTmAn

Eingeborener

Beiträge: 328

Wohnort: Da wo mein Haus wohnt

Beruf: Lustmolch

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Juli 2012, 17:03

Also ich versteh nicht, wieso euch diese Folge so
gefallen hat.
Ich fand sie jetzt nicht schlecht, aber auch nicht wirklich
gut.
Denn das was Walt ausgemacht hat...
Diese Spießigkeit, diese Angst seinen Mund aufzumachen
ist jetzt komplett weg.
Er ist ja ein purer Gangster.
Doch irgendwie verfehlt diese Folge denn Sinn der Serie
Never ask stupid questions !
Google it first, somebody already asked your stupid Question