You are not logged in.

Dear visitor, welcome to SubCentral.de - Hochwertige Untertitel für TV-Serien. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, July 11th 2021, 7:26pm

Hardcoden von Untertitel per VLC

Hi, ich hoffe, ich bin in diesem Abteil richtig. Und zwar möchte ich bei einer Videodatei die Subs per VLC hardcoden. Ich finde dazu leider nur Tutorials für die Winfows-Version von VLC und nicht für den Mac. Kann mir hier vielleicht jemand zeigen, wie das geht? Sowohl Videodatei als auch Sub als .srt-Datei sind vorhanden.

Ich wäre super dankbar!


"No one knows what the future holds. That's why its potential is infinite."

brainpower

-= Because it's cool. =-

Posts: 2,492

Location: /home/brain

Occupation: mad IT doctor

  • Send private message

2

Monday, July 12th 2021, 6:19pm

Der MAC-VLC sollte aber dieselben Einstellungen und Funktionen haben, wie der Windows VLC... Die Windows Anleitung sollte also genauso auch auf einem Mac funktionieren.

Ansonsten würde ich zu "richtiger" Videobearbeitungssoftware raten, da gibt es für Macs sicher was im Appstore, das auch was taugt...
Ich hab vor ewigen Zeiten mal mit AviDemux subs hardcoded (der kann trotz des Namens auch nicht-avi Videos ;) ), vllt. gibts den auch für Macs?
Wenn es nicht beschrieben ist, muss es eindeutig sein, denn wenn es nicht eindeutig ist, müsste es beschrieben werden...
"On the internet nobody can hear you being subtle." --Linus Torvalds
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"Anyone who claims their test suite has perfect coverage can be mathematically proven to be a liar." -- Eli Schwartz

3

Tuesday, July 13th 2021, 8:57pm

Der MAC-VLC sollte aber dieselben Einstellungen und Funktionen haben, wie der Windows VLC... Die Windows Anleitung sollte also genauso auch auf einem Mac funktionieren.

Ansonsten würde ich zu "richtiger" Videobearbeitungssoftware raten, da gibt es für Macs sicher was im Appstore, das auch was taugt...
Ich hab vor ewigen Zeiten mal mit AviDemux subs hardcoded (der kann trotz des Namens auch nicht-avi Videos ;) ), vllt. gibts den auch für Macs?
Hi, danke für den Tipp, werde es mal ausprobieren. :) Eigentlich hast du recht, aber die Schaltflächen sind auf dem Mac anders, daher habe ich echt keine Ahnung, wie ich dahin kommen soll, wie es im Tutorial angezeigt wird.


"No one knows what the future holds. That's why its potential is infinite."

4

Wednesday, August 4th 2021, 11:43pm

Muss es unbedingt hardcoded sein?

Ansonsten würde ich die Freeware Subler empfehlen. Damit schreibst du die Subs als weiteren Kanal in die mp4-Datei, kannst sie dann aber im Player aus- und einschalten. Das geht sehr einfach und vor allem fix, da nichts neu codiert werden muss. Mit Subler kannst du auch mehrere Subs (oder auch mehrere Audio-Spuren) in 1 Datei schreiben, auf Wunsch sucht es auch die passenden Meta-Daten und Poster und schreibt die ebenfalls gleich ins File rein.

Wenn es unbedingt hardcoded sein muss gibt's da die App Submerge, mit der das ebenfalls recht einfach geht. Kostet aber was. Beim Hardcoden muss dann aber alles neu encoded werden, das dauert also je nach Länge und Rechnerleistung 'ne Weile, und ist imho auch verlustbehaftet.