You are not logged in.

41

Thursday, March 28th 2019, 8:58pm

Unsere Firma hat fast zwei Jahre noch einem guten technischen Redakteur für alle Arten von Übersetzungen gesucht, bspw. für Handbücher, Hilfeseiten, techn. Beschreibungen, Arbeitsanweisungen, etc. Wir hatten zuvor schon jemanden. Als der die Firma verließ, sollten es einfach die Mitarbeiter übersetzen, da unsere Unternehmenssprache Englisch ist, "muss das ja sowieso jeder können".
Die Kollegen hatten natürlich auch nicht selbst Zeit, sondern haben die Texte dann von Auszubildenden verfassen lassen (aka Google/ DeepL). Nach den o.g. zwei Jahren sind nun also zwei Übersetzer seit 6 Monaten damit beschäftigt, den ganzen Blödsinn zu korrigieren. Sowohl im Deutschen als auch im Englischen.
Ich bin sicherlich nicht fehlerfrei, weder Deutsch noch Englisch, aber was da teilweise zusammengeschrieben wurde, ist einfach nur schlimm. :facepalm:
Soviel zu Google Translator & Co. :auslach:

apeg

Subber

Posts: 157

Location: Bad Kreuznach

Occupation: Rentner

  • Send private message

42

Friday, March 29th 2019, 12:27pm

Schlimm finde ich nichtmal die Verwendung von automatischen Übersetzern. Schlimm finde ich, wenn ungeprüft alles übernommen wird. So a la "Der Computer hats gesagt und dann muss es auch stimmen".

Freckles

~ Jefa ~

Posts: 393

Location: München

  • Send private message

43

Friday, March 29th 2019, 7:55pm

Wenn ich für etwas nicht bezahlt werde, ist es ein Hobby. Und genauso betrachte ich meine "Arbeit" hier auch. Und bei einem Hobby spielt Zeit für mich keine Rolle. Druck mache ich mir da nur selbst, aber gäbe es eine Deadline, wäre ich sofort raus.

Wohl schon von daher verstehe ich nicht, dass es Subbern darum geht, "sich Arbeit zu erleichtern" und das Hobby einer KI zu übertragen.
Für mich macht ja beim Subben genau das den Spaß aus, sich den Text zu erarbeiten. Wenn ich nur noch fertigen Text prüfen müsste, würde mir glaube schnell langweilig werden.

Ich mach das nun schon knapp sechs Jahre. Und wenn ich daran denke, wie mies mein Englisch zu Anfang war und wie schnell ich jetzt teils durchkomme - und meine Compis vom KL viel kürzer sind als damals - zeigt es doch, dass man die Sprache auch nur so wirklich lernt.

Wie schon Frau Derwisch sagt, oldschool nachschlagen und einprägen und durch Übung besser werden, nur das bringt echte Verbesserung. :)Daher gebe ich recht, dass Neulingen ein automatisches Übersetzen nicht zu empfehlen ist.
Ich spreche hier auch nur vom Automatismus. Ich nutze teils auch DeepL, aber eben nur partiell.

Posts: 202

Location: Lummerland

Occupation: Lokomotivführer

  • Send private message

44

Friday, April 12th 2019, 2:39am

Die Übersetzungsprogramme werden von Jahr zu Jahr immer besser und intelligenter. Ich habe jetzt mehrere Serien (strike back, queen of the south und auch die erste Episode der neue Serie warrior 2019) mit Programmunterstützung übersetzt, da hier die aktuellen Serien nicht weiter gesubbt werden. Von der neuen Action-Serie warrior gibt es noch nicht einmal eine Ankündigung, obwohl Trailer und die erste Episode (einschl. VO´s) bereits online sind. Das Ergebnis ist sehr gut und hat mich sehr überrascht. Nur relativ wenige Sätze mussten nachbearbeitet werden. Ich glaube deshalb, dass es in Zukunft viel wichtiger wird die englischen VO´s zu veröffentlichen, dann kann jeder recht schnell sein eigener Subber werden. :lovesc: PS: Deepl kannst du vergessen, da bekommst du zu viele Übersetzungsfehler. Probiere es einmal mit dem professionellen Google Translate API. CityLight: Technische, bzw. wissenschaftliche Übersetzungen habe ich mit Google Translate API noch nicht gemacht und überprüft. Hier würde ich aber sehr vorsichtig sein. Kurze Sätze/Dialoge, wie bei fast allen engl. Serien-Untertitel, sind ganz anders zu bewerten.

This post has been edited 2 times, last edit by "Lukas der Lokomotivführer" (Apr 12th 2019, 3:04am)


apeg

Subber

Posts: 157

Location: Bad Kreuznach

Occupation: Rentner

  • Send private message

45

Friday, April 12th 2019, 4:27pm

Ich vermute mal, dass es in der Subbergemeinde (fast) so viele unterschiedliche Vorstellungen über Hobbausübung gibt, wie es da Subber gibt :)
Jede(r) hat individuelle Vorlieben und jede(r) übt Hobbys so aus, wie es der eigenen Persönlickeit entspricht. Und das ist auch gut so.

Ich bin jetzt erst seit 10 Monaten dabei, aber ich habe bemerkt, dass manche gerne und viel subben, manche halten das Board in Ordnung, manche (leider viel zu wenige) korrigieren, manche timen und, und, und. Die Beweggründe, warum die Leute hier subben, sind mir im Deatil weniger bekannt, aber bestimmt genauso vielfältig. Das reicht vom (fast schon) "ideologischen" Ansatz ("Dubbing is evil") über der Vorliebe zum englischen Original und über dem Bedürfnis, sich selbst sprachlich weiterzuentwickeln bis zu sicherlich ganz pragmatischen Gründen.

Ich selbst ordne mich da recht extrem am rand bei den Pragmatikern ein :)

Mein Hobby ist definitiv NICHT das Subben. Mein Hobby ist das Schauen von Filmen. Und ich bin ein ungeduldiger Mensch. (Jemand hier im Board hat in seinen Posts stehen: "Geduld ist eine Tugend". Wenn das stimmt, bin ich das Gegenteil eines tugendhaften Menschen :) ). Jedenfalls ist das Subben für mich ein "notwendiges Übel" zur Befriedigung meiner Ungeduld, meines Bedürfnisses, eine neue Episode einer Serie so rasch wie möglich zu schauen. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und mein oller Kopp nimmt nicht mehr allzuviel auf und ich habe definiv kein Interesse daran, progressiv und signifikant an der Verbesserung meiner Englischkenntnisse zu arbeiten. Ja, das geschieht, aber das ist nicht mein Ziel.

Aber ich bin auch an Qualität interessiert, ich bin begeistert von dem ganzen Projekt hier, ich bin dankbar für die sehr gute Schulung, die ich hier erfahren habe und ich mag auch den sozialen Aspekt sehr, wenn man sich in der SB auch mal ein wenig über Themen jenseits des Subbens austauscht. Neue Menschen kennenzulernen, und sei es auch nur im Chat, mag ich sehr.

Deshalb subbe ich auch bei Serien mit, die gar nicht primär in meinem Fokus stehen, einfach, weils gebraucht wird und einfach, weil ich auch ein guter Teamplayer sein möchte :)

Für mich und meine Arbeitsweise bedeutet das, dass ich sehr wohl mit automatischen Übersetzern arbeite.
Einmal für Serien, die hier gar nicht gesubbt werden, wo ich tatsächlich die komplette Folge in den Übersetzer haue (Ich habe einen bezahlten Account, da geht das) und mir dann meine Folge einfach roh, ohne Nachbearbeitung zusammenschustere und mir anschaue. Mir persönlich genügt das in dem Fall, aber das ist dann wirklich nur für mich und niemand, nicht einmal nachfragende Freunde bekommen das je zu sehen. Soviel Selbstachtung habe ich noch, dass ich keinen Müll rausgebe :)
Zum anderen für Serien, die ich hier fürs Team mache. Da erstzt der Übersetzer mir das lästige Vokabellernen, aber verlangt eine ganz neue Sportlichkeit von mir. Die Korrektur, die dann erfolgt, beschränkt sich ja nicht auf Auswechslung von "Du" und "Sie" u.ä. Jedes einzelne Item (oder sagt man jeder?) muß ja auf Sinnhaftigkeit überprüft werden.
Und dieses "Rumbasteln", Zeile für Zeile zu analysieren und so nach und nach Ordnung in der Sub zu schaffen, das ist es dann, was MIR Spaß macht :)

So, wer bisher gelesen hat, hat meinen Dank, fürs Interesse :)

Und es ist doch schön, wenn hier jede und jeder seine Interessen einbringen kann und damit alle etwas fürs Ganze tun, gelle :)

Bye

46

Friday, April 12th 2019, 10:29pm

Die Übersetzungsprogramme werden von Jahr zu Jahr immer besser und intelligenter. Ich habe jetzt mehrere Serien (strike back, queen of the south und auch die erste Episode der neue Serie warrior 2019) mit Programmunterstützung übersetzt, da hier die aktuellen Serien nicht weiter gesubbt werden. Von der neuen Action-Serie warrior gibt es noch nicht einmal eine Ankündigung, obwohl Trailer und die erste Episode (einschl. VO´s) bereits online sind. Das Ergebnis ist sehr gut und hat mich sehr überrascht. Nur relativ wenige Sätze mussten nachbearbeitet werden.


Einfache Sätze kann die Software zumindest sinngemäß richtig erfassen und die grammatikalisch richtige Übersetzung wird immer besser, richtig. Es gibt in einem Sub aber einfach viel zu viele Sätze, die aus Phrasen, Metaphern, Wortspielen etc. bestehen, die solche Programme nicht erkennen. Manchmal hat ein Wort auch 5 Bedeutungen mit verschiedenen Nuancen, die das Programm aber ohne Kontext (Situation/Video) gar nicht erkennen kann.
Leider können die meisten unserer Nutzer eauch kein gutes Englisch (weshalb sie ja hier sind) und die erkennen diese Fehler dann auch nicht. Aber das ist generell die Sache mit schlechten Untertiteln: 90% der Nutzer erkennen diese nicht als solche und deshalb geht ihnen Schnelligkeit über Richtigkeit. Mir persönlich hat es nie gereicht, ungefähr zu verstehen, was in einer Serie gerade passiert - ich will genau wissen, was gerade aus welchem Grund geschieht. Und dafür braucht man gute Englischkenntnisse oder eben gute Untertitel.

Ich glaube deshalb, dass es in Zukunft viel wichtiger wird die englischen VO´s zu veröffentlichen, dann kann jeder recht schnell sein eigener Subber werden.

Das Verlinken von VOs ist für uns einfach zu viel Aufwand, weshalb wir das immer weiter zurückgefahren haben. Ihr findet die VOs (übrigens ohne dieses grässliche Deppenapostroph^^) auf Subbörsen wie addic7ed, subscene oder opensubtitles - wir erstellen die eh nicht selbst, sondern verlinken nur^^

Posts: 202

Location: Lummerland

Occupation: Lokomotivführer

  • Send private message

47

Saturday, April 13th 2019, 12:44am

Ich finde das ganz toll und zutreffend beschrieben, was apeg hier gesagt hat. Ich bin noch ein paar Jährchen älter und seit einiger Zeit subbe ich meine eigenen Serien. Warum? Früher war es für den Subber eine Verpflichtung eine angefangene Serie auch bis zum Ende zu übersetzen. Egal, ob da acht Staffeln von liefen. Heute ist das nicht mehr automatisch der Fall. Wenn ich mir die aktuellen Serien anschaue, die hier gesubbt werden, dann findes ich vor allem Serien, die wohl auf ein wesentliches jüngeres Prublikum zugeschnitten sind. Harte Action-Serien, wie strike back 7, Queen of the south 3 und Warrior 1, findet man leider immer weniger. Ich benutze für meine Übersetzungen Google Translate API. Die paar krausen Wörter/Sätze zu korrigiere, sind in der Tat kein großes Problem, obwohl Schule und Studium bei mir schon fast seit 50 Jahren der Vergangenheit angehören. An anderer Stelle habe ich einmal geschrieben, dass man hier wenigsten die Vo´s bei guten Serien online stellen sollte. Das wurde abgelehnt mit der Begründung, dass dies zu aufwendig sei. Wenn dies hier so weiter geht, dann vermute ich einmal, dass bald subcentral den gleichen Weg, analog zu tv4user.de gehen wird. Eigentlich schade, aber wer die Zeichen der Zeit nicht versteht .... :lovesc:

Posts: 202

Location: Lummerland

Occupation: Lokomotivführer

  • Send private message

48

Saturday, April 13th 2019, 12:56am

Einfache Sätze kann die Software zumindest sinngemäß richtig erfassen und die grammatikalisch richtige Übersetzung wird immer besser, richtig. Es gibt in einem Sub aber einfach viel zu viele Sätze, die aus Phrasen, Metaphern, Wortspielen etc. bestehen, die solche Programme nicht erkennen. Manchmal hat ein Wort auch 5 Bedeutungen mit verschiedenen Nuancen, die das Programm aber ohne Kontext (Situation/Video) gar nicht erkennen kann.
Ich habe jetzt mehrere Serien übersetzt und war überrascht wie einfach das geht. Die Probleme, die du hier beschreibst, habe ich in der Tat nicht sehr oft feststellen können. Angeblich steht die Software google translate API wohl auch für die Übersetzung wissenschaftlicher Texte an den Unis zur Verfügung. Das werde ich demnächst einmal ausprobieren. In ein paar Jahren wird sich das Thema von alleine erledigen. Schon jetzt wird an Simultan-Übersetzungsprogrammen gearbeitet und denke einmal an mich (so in ca. 10 Jahren), was da auf dem Markt kommt. Das dürfte vergleichbar sein mit dem TV der 50er Jahre zu den heutigen Flachbildschirmen. Frage bitte einmal apeg, der kann dir das bestätigen. Ebenfalls können wir auf solche blöden Oberlehrerkommentare, wie "übrigens ohne dieses grässliche Deppenapostroph" gerne verzichten. Wenn dies dein einziges Problem ist Elya, dann ist ja alles OK.

This post has been edited 1 times, last edit by "Lukas der Lokomotivführer" (Apr 13th 2019, 1:04am)


49

Saturday, April 13th 2019, 1:11am

Das wurde abgelehnt mit der Begründung, dass dies zu aufwendig sei. Wenn dies hier so weiter geht, dann vermute ich einmal, dass bald subcentral den gleichen Weg, analog zu tv4user.de gehen wird. Eigentlich schade, aber wer die Zeichen der Zeit nicht versteht .... :lovesc:

Ich sage klar heraus, dass wir genauson sterben werden wie TV4User, das ist (zumindest für mich) eine Tatsache. Wir haben immer weniger Subber, immer weniger User, die sich probieren wollen und auch immer weniger User, die die Seite nutzen. Ich persönlich finde die Entwicklung mit Netflix etc, dass es immer mehr legale Angebote gibt, aber gut. Wir haben eine Lücke geschlossen, die einfach nicht mehr existiert. Die Leute wollen sich keine Arbeit (in ihrer Freizeit) machen, die anderswo schon erledigt wird - was ja auch verständlich ist.
Das Verlinken der VOs hat früher zwischen ein und drei Stunden gedauert - je nachdem, wie viele VOs verlinkt werden mussten. Die Zeit stecken dann Mods wie Derwisch (die viel subbt) dann lieber ins Übersetzen. Das sollte doch in eurem Sinne sein oder? Wir sind nun mal keine Subbörse, die hauptsächlich Fremdsubs verlinkt. VOs findet ihr nun mal jetzt dort, wo sie auch erstellt werden.

Ebenfalls können wir auf solche blöden Oberlehrerkommentare, wie "übrigens ohne dieses grässliche Deppenapostroph" gerne verzichten. Wenn dies dein einziges Problem ist Elya, dann ist ja alles OK.

Zitier aber bitte den Smiley mit, dass ich nicht ganz so böse rüberkomme :) Ich kann dieses falsche Apostroph (was in dem Fall noch nicht mal ein Apostroph war) einfach nicht mehr sehen. :D Sollte auf jeden Fall nicht von oben rüber kommen.ansonsten ja richtig schreibst.^^

Posts: 202

Location: Lummerland

Occupation: Lokomotivführer

  • Send private message

50

Saturday, April 13th 2019, 1:31am

ch sage klar heraus, dass wir genauson sterben werden wie TV4User, das ist (zumindest für mich) eine Tatsache. Wir haben immer weniger Subber, immer weniger User, die sich probieren wollen und auch immer weniger User, die die Seite nutzen.
Da stimme ich dir zu! Das liegt aber auch an der derzeitigen Strategie und der Ausrichtung von subcentral überwiegend Serien zu subben, die zeitgleich über Skype, netflix u.a. Medien (übersetzt) einem grossen Publikum präsentiert werden. Wenn ich schon Serien mit Superman, Supergirl und Serien mit Superkräften lese, dann habe ich schon eine Vorstellung wer sich diese Serien anschaut. Aus Bequemlichkeit schauen sich gerade die jungen User die gesubbten Serien einfach nicht mehr an. Geht einmal in die Nische und präsentiert hier Top-Serien, die mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht, oder erst viele Jahre später, im TV zu sehen sind. Queen of the south ist so ein Beispiel und davon gibt es wesentlich mehr Serien. Gute Nacht!

51

Saturday, April 13th 2019, 6:37am

Früher war es für den Subber eine Verpflichtung eine angefangene Serie auch bis zum Ende zu übersetzen. Egal, ob da acht Staffeln von liefen.

Sagt wer? Es war erwünscht, dass man eine Staffel beendet und der Übersetzer der letzten Staffel hatte immer ein Vorrecht, auch die kommende zu übersetzen. Aber das war's auch schon, WIMRE.

Einfache Sätze kann die Software zumindest sinngemäß richtig erfassen und die grammatikalisch richtige Übersetzung wird immer besser, richtig. Es gibt in einem Sub aber einfach viel zu viele Sätze, die aus Phrasen, Metaphern, Wortspielen etc. bestehen, die solche Programme nicht erkennen. Manchmal hat ein Wort auch 5 Bedeutungen mit verschiedenen Nuancen, die das Programm aber ohne Kontext (Situation/Video) gar nicht erkennen kann.

Nach einigen weiteren Versuchen muss ich dem leider zustimmen, die Software ist noch nicht weit genug, was die Nuancen angeht (das werden wir auch mit den Uploadfiltern zu spüren bekommen). Ich hätte mit Übersetzungshilfe Zeit für eine Serie gehabt, ohne wird's wegen RL leider nix.

Ich glaube deshalb, dass es in Zukunft viel wichtiger wird die englischen VO´s zu veröffentlichen, dann kann jeder recht schnell sein eigener Subber werden.

Da jeder Google bedienen können sollte, können sich die Leute die VO-Subs gerne selbst suchen, damit die wenig Verbliebenen hier ihre Zeit ins Subben stecken können. Finde es schon krass, dass ich hier nichts zu Serien wir The Rookie oder The Twilight Zone sehe...
Wenn die Übersetzung keinen Sinn ergibt, ist sie meistens falsch.

52

Saturday, April 13th 2019, 7:48am

Ich habe jetzt mehrere Serien übersetzt und war überrascht wie einfach das geht. Die Probleme, die du hier beschreibst, habe ich in der Tat nicht sehr oft feststellen können.

was aber nicht heisst , dass das problem nicht existiert . ich merke jedenfalls sofort , wenn ein jemand mit so einem programm übersetzt , wenn er anschliessend nur das gröbste korrigiert . es bleiben dann sätze stehen wie "Frauen, die gekommen sind in sein Haus." . das ist nicht falsch übersetzt , aber richtig nach meinen ansprüchen ist es eben auch nicht . da schau ich lieber mit englischen subs , als mich über sowas zu ärgern .
.

"Böse Leute haben erzählt hätte ich Schwäche für Alkohol, die ich im freien heimlich mache, aber wenn ich bin auf lange Filmnacht dann hemmungslos. Gott allein weiß was gibt für Gerüchte, aber so sind die Menschen: Glauben lieber größte Blödsinn, statt wahre Tatsache."


.

dubbing is evil

.


Fernsehen bildet.
Immer, wenn irgendwo der Fernseher an ist,
gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

53

Saturday, April 13th 2019, 8:29am

Tut mir leid, Leute, nichts gegen euch, und ihr habt mit euren Punkten schon recht, aber ich kann das echt nicht mehr lesen.

@Lukas:
Erst schreibst du, die Serien sollten beendet werden, dann verstehst du nicht, warum solche Serien wie Supernatural etc. gesubbt werden.

Wir orientieren uns falsch?

Hast du gesehen, wie viele aktive Subber es noch gibt und dass diese meist nicht nur ein Projekt machen, um euch trotz Mangel an Subbern etwas anzubieten.

Und wir können uns nicht nach jedem einzelnen richten. Hätten wir genügend Subber, würden wir bestimmt auch einzelne Wünsche abdecken bzw. würde so eine Lücke gar nicht entstehen.

VOs verlinken für Serien, die hier lange nicht mehr übersetzt werden?

Wir haben uns klar dagegen entschieden, weil nicht nur Subber fehlen, sondern auch Teammitglieder, denn die wenigen Mods oder S-Mods, die wir haben, sind gleichzeitig auch Subber/Korrekturleser. Und da wir eine Seite für deutsche Subs sind, sollte die Entscheidung doch nachvollziehbar sein.

Unterm Strich lese ich jeden Tag hier im Forum nur eins aus den ganzen Beiträgen heraus: Egal wie sehr man sich den Arsch hier aufreißt und wie viel Zeit man trotz RL hierfür investiert, es wird niemals genügen und es wird hier ständig unzufriedene User geben, die nur am Meckern sind.

Ich motiviere mich aber dadurch, weil ich hoffe, dass es viele stille User gibt, die trotzdem dankbar sind, für das, was wir nach unseren derzeitigen Möglichkeiten hier leisten und anbieten.

Und sollte es SC einmal nicht mehr geben, bedeutet das nicht, dass man sein Hobby aufgeben muss. Es wäre natürlich sehr schade, aber die Seite muss nun mal gepflegt und finanziert werden. Aber Fakt ist einfach, dass es auch andere Seiten gibt, damit man seinem Hobby weiter nachgehen kann.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Derwisch

~ Stammesälteste ~

Posts: 2,663

Location: Wien

  • Send private message

54

Saturday, April 13th 2019, 10:14am

Muss jetzt doch noch meinen Senf dazugeben:

1) Sehe das auch so, dass wir eine aussterbende Spezies sind und in nicht allzu ferner Zukunft nicht mehr benötigt werden. Ich schließe mich da Elya an, dass ich die Entwicklung mit Netflix und Co gut finde und hoffe, dass bald alles für alle frei zugänglich ist (natürlich legal und gegen Bezahlung, versteht sich).

2) Derzeit ist allerdings noch nicht so weit und wer meint, dass die Übersetzungsprogramme "richtig" übersetzen, sollte nicht davon ausgehen, dass er wirklich alles versteht, was gesprochen wird. Sonst würde ihm auffallen, dass diese Programme oft genau das Gegenteil davon ausspucken, was gesagt wurde. Von "Nuancen" will ich hier gar nicht anfangen.

3) Gerade bei harten Actionserien finde ich eine Übersetzung in den meisten Fällen nicht wirklich erforderlich, da sich da die "Feinheiten" der Konversationen meist in engen Grenzen hält und für das Verständnis meist der VO reicht, auch wenn man nur Englisch-Grundkenntnisse hat.

4) Ich finde gar nicht, dass die übersetzten Serien Mainstream sind (sonst würde ja jemand The Flash subben zB). Abgesehen von einigen Klassikern wie Supernatural oder NCIS werden viele andere Serien gesubbt, die die unterschiedlichsten Kategorien abdecken. Eigentlich mehr als früher. Und natürlich beachtet man dabei, ob diese Serien in Kürze irgendwo auf Deutsch verfügbar sind und lässt es in solchen Fällen.

Abschließend kann ich jedem Kritiker nur empfehlen, selbst einen (konstruktiven) Beitrag zu leisten, wenn ihm die Sache so am Herzen liegt.

55

Friday, April 26th 2019, 6:20am

1) Sehe das auch so, dass wir eine aussterbende Spezies sind und in nicht allzu ferner Zukunft nicht mehr benötigt werden. Ich schließe mich da Elya an, dass ich die Entwicklung mit Netflix und Co gut finde und hoffe, dass bald alles für alle frei zugänglich ist (natürlich legal und gegen Bezahlung, versteht sich).

Es wird wohl zugänglich sein, aber bei verschiedenen Diensten. Wenn du die "wichtigen" Serien sehen willst, wirst du also bei Netflix, Amazon, Disney etc. Accounts haben müssen (siehe auch die Entwicklung beim Fußball) und so viel Geld werden nicht viele aufbringen wollen/können.
Wenn die Übersetzung keinen Sinn ergibt, ist sie meistens falsch.

56

Friday, April 26th 2019, 9:58am

Und da sie immer beliebter werden, werden sie auch zunehmend mehr ausgeben und somit auch die Preise anheben müssen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


>>> FAQ: Häufig gestellte Fragen

Du möchtest uns als Übersetzer/Korrekturleser unterstützen? >>> Mitarbeitsforum

57

Sunday, May 5th 2019, 6:21pm

sehe schwarz

Man sollte hier primär versuchen mehr Besucher und Interaktion zu bekommen, d.h. mehr auf Quantität statt Qualität setzten, Vo subs anbieten bzw. sich in Richtung Subbörse zu entwickeln oder Serien Forum etc.

So bekommt wieder mehr Besucher und somit mehr potenzielle zukünftige Subber.
Aktuell ist es doch ein Teufelskreis und wird schlussendlich zur Schließung führen...

Derwisch

~ Stammesälteste ~

Posts: 2,663

Location: Wien

  • Send private message

58

Sunday, May 5th 2019, 7:21pm

VOs werden hier auch angeboten (das ist aber nicht unsere Grundtätigkeit, nur ein Service für die User) und ansonsten hab ich bei "Quantität statt Qualität" aufgehört zu lesen.

Hier werden deutsche Subs angeboten (mit hoffentlich mehr Qualität als Quantität) und Subbörsen gibt es schon zur Genüge. Und niemand wird gehindert, sich im Forum über Serien auszutauschen.
Und wenn unsere Zeit gekommen ist, weil kein Bedarf mehr besteht, dann wird es so sein.

Die Leute, die hier subben, machen das, weil es ihnen Spaß macht und es ihr Hobby ist, in ihrer Freizeit kostenlos was für andere zu machen (ja, ich weiß, ganz schön bescheuert ^^, hier hat keiner was von mehr oder weniger Downloads, schon gar nicht finanziell) und keiner der Subber träumt davon, anderen die Google-Suche nach Subs zu ersparen.

Und die meisten Subber, die ich kenne, kamen über diese Seite zum Subben, weil sie anfangs die Subs selbst noch (wenigstens zur Unterstützung) brauchten und irgendwann ihre Englischkenntnisse ausreichten, um selbst etwas zur Seite beizutragen.