Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 23. September 2018, 22:03

... ich wundere mich ehrlich gesagt, dass sich noch kein User gemeldet hat. :D


ist auch so noch zu viel arbeit :whistling:
.

"Böse Leute haben erzählt hätte ich Schwäche für Alkohol, die ich im freien heimlich mache, aber wenn ich bin auf lange Filmnacht dann hemmungslos. Gott allein weiß was gibt für Gerüchte, aber so sind die Menschen: Glauben lieber größte Blödsinn, statt wahre Tatsache."


.

dubbing is evil

.


Fernsehen bildet.
Immer, wenn irgendwo der Fernseher an ist,
gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

22

Samstag, 29. September 2018, 15:53

Ich nehme allerdings auch Google, da das Deepl-Plugin wie schon erwähnt, echt lang braucht.

3,5 Minuten für 916 items finde ich jetzt nicht gerade lang. Und selbst wenn, in der Zeit kann man sich ja nen Kaffee holen, bevor man loslegt.

Ich bin gespannt, ob sich jetzt mehr oder weniger User melden, die Probies werden wollen, denn sie können die Diskussion ja verfolgen

Von mir aus kann der Post ruhig in ein Subber-only-Forum verschoben werden.
Wenn die Übersetzung keinen Sinn ergibt, ist sie meistens falsch.

brainpower

-= Because it's cool. =-

Beiträge: 2 457

Wohnort: /home/brain

Beruf: mad IT doctor

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 30. September 2018, 14:29

Reine Schreibarbeit, große Teile der Orthographie und stumpfes Nachschlagen von Vokabeln können und werden zunehmend automatiierte Schritte sein.


Gerade solche Dinge, wie Vokabeln nachzuschlagen und dass die englische Grammatik immer wieder interpretieren muss usw. helfen aber dabei, die englische Sprache besser zu verstehen und zu lernen. (IMHO)
Weswegen ich die ganze Sache vorrangig überhaupt angefangen habe. Wär das nicht gewesen, wäre ich ganz einfacher Sub-Konsument geblieben... und mein Englisch wäre immer noch grauenhaft... ^^
Wenn es nicht beschrieben ist, muss es eindeutig sein, denn wenn es nicht eindeutig ist, müsste es beschrieben werden...
"On the internet nobody can hear you being subtle." --Linus Torvalds
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg

24

Sonntag, 30. September 2018, 20:52

Ich bin gespannt, ob sich jetzt mehr oder weniger User melden, die Probies werden wollen, denn sie können die Diskussion ja verfolgen und ich wundere mich ehrlich gesagt, dass sich noch kein User gemeldet hat. :D


die machen sich ihre subs einfach selber , egal wie fehlerhaft sie sind . bei american horror gibt's einen , der jede woche einen automatisch übersetzten sub bei opensubs einreicht :selbstmord:

nein , fleissarbeit ist nicht mehr in mode hierzulande :|
.

"Böse Leute haben erzählt hätte ich Schwäche für Alkohol, die ich im freien heimlich mache, aber wenn ich bin auf lange Filmnacht dann hemmungslos. Gott allein weiß was gibt für Gerüchte, aber so sind die Menschen: Glauben lieber größte Blödsinn, statt wahre Tatsache."


.

dubbing is evil

.


Fernsehen bildet.
Immer, wenn irgendwo der Fernseher an ist,
gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

25

Sonntag, 30. September 2018, 21:21

Gerade solche Dinge, wie Vokabeln nachzuschlagen und dass die englische Grammatik immer wieder interpretieren muss usw. helfen aber dabei, die englische Sprache besser zu verstehen und zu lernen. (IMHO)

Sehe ich genauso :) Vor allem wenn ich mitbekomme, dass manche Subber sagen, dass ihr Englisch nicht so gut ist, wie es vielleicht sein sollte. Vokabeln nachschlagen und Phrasen googlen hilft enorm und ohne geht es nicht. Mein Englisch war zu Schulzeiten gelinde gesagt beschissen und hat sich nur durch Fleißarbeit verbessert.

acidizer

~ SubCentral ~

Beiträge: 179

Wohnort: Eupen/Belgien

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 30. September 2018, 22:52

Nachschlagen bleibt aber trotzdem nicht aus, besonders wenn man sowieso nicht gut Englisch kann. Ich finde das spart nur viel Tipparbeit, aber sonst ändert sich an der grundlegenden Arbeit nicht viel. Jedes Item muss trotzdem noch auf Korrektheit überprüft werden, daher sehe ich diese Methode auch nur als brauchbar an, wenn man bereits so gute Englischkenntnisse hat, dass man ohnehin kaum was nachschlagen muss. Jedenfalls um Subs für SC zu machen...

27

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 14:57

feeling the Indian taste ==> das Gefühl der indischen Geschmack (google)
feeling the Indian taste ==> den indischen Geschmack zu spüren (deepL)

drive by shooting ==> fahren durch schießen (google)
drive by shooting ==> beim Schießen fahren (deepL)

Wenn man aktuell die beiden deutschen Sätze von google und deepL übersetzen lässt, hat sich das Ergebnis bei beiden geändert.
Googles Ergebnis sieht besser aus.
Sind natürlich nur zwei Sätze:

feeling the Indian taste -> den indischen Geschmack fühlen (google)
feeling the Indian taste -> den indischen Geschmack spüren (deepL)

drive by shooting -> Drive-by-Shooting (google)
drive by shooting -> durch Schießen fahren (deepL)

28

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16:05

Gerade solche Dinge, wie Vokabeln nachzuschlagen und dass die englische Grammatik immer wieder interpretieren muss usw. helfen aber dabei, die englische Sprache besser zu verstehen und zu lernen. (IMHO)

Sehe ich genauso :) Vor allem wenn ich mitbekomme, dass manche Subber sagen, dass ihr Englisch nicht so gut ist, wie es vielleicht sein sollte. Vokabeln nachschlagen und Phrasen googlen hilft enorm und ohne geht es nicht. Mein Englisch war zu Schulzeiten gelinde gesagt beschissen und hat sich nur durch Fleißarbeit verbessert.

Deswegen ist das Verwenden dieser Programme für Anfänger nicht wirklich zu empfehlen, nicht nur, weil die eigene Nachlag-Arbeit wegfällt, die ja bekanntlich den meisten Lernwert hat ^^, sondern auch, weil man dann gern die diversen Fallstricke und falschen Fährten übersieht (bzw. Falsches einlernt), die all diese Programme reichlich auf Lager haben. :D Möchte dabei nur das einfache "any" erwähnen, das sehr oft als "keine" übersetzt wird und damit den Sinn völlig umkehrt.

Schließe mich daher auch der Meinung an, dass zum wirklichen Lernen der Sprache die gute alte "Fußarbeit" noch immer das Beste ist. ^^

29

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 21:38

Lernen der Sprache

Zitat

ich wundere mich ehrlich gesagt, dass sich noch kein User gemeldet hat

Weil Ihr hier nur über technische Übersetzungsmöglichkeiten und deren Sinn zwecks Zeiterparnis schreibt.

Zitat

Vor allem wenn ich mitbekomme, dass manche Subber sagen, dass ihr Englisch nicht so gut ist

Zitat

...dass zum wirklichen Lernen der Sprache die gute alte "Fußarbeit" noch immer das Beste ist..
Jetzt mal ehrlich: Die meisten User, wie ich vor x Jahren, denken, daß hier Zweisprachige (Deutsch-Englisch) Übersetzer am Werke wären. Also Leute, die das Gesprochene auch verstehen.
Mittlerweile möchten viele Subber Anwärter durch dieses Forum die englische Sprache erlernen.
Das ist irgendwie unlogisch und zeigt auch die Qualität der Subber.
30 Jahre nach meinem Englisch Leistungskurs konnte ich die ersten 20 Minuten einer Homeland Folge anhand der VO`s sinngemäß in einer halben Stunde übersetzen und in die SRT schreiben.
Ihr möchtet aber, daß man die vorgeschriebenen Programme benutzt, weil die "Timings" ja so wichtig sind...
Natürlich ist es eine Menge Arbeit z.B. bei Chicago.PD. die Behörden Kürzel zu googeln oder bei "The Originals" dieses ganze mystische Zeug zu übersetzen(googeln).
Aber mit Euren Hilfsprogrammen und Englischlernern befördert Ihr Euch nur zur Itunes Qualitatät, wo eine Handfeuerwaffe auf einmal zum Gewehr (Homeland) übersetzt wird.
Ist wirklich nicht böse gemeint, aber wer durch diese Seite Englisch lernen will, indem er subbt, ist vollkommen fehl am Platz.
Bitte nicht böse sein.
Staffel 6 von Chicago P.D. läuft gerade an und ich schaue sie mir mit den englischen Untertiteln(VO) an.
Ich verstehe nicht alles, aber es würde reichen für eine Übersetzung. Dieses Verständnis sollten auch die neuen Subber haben, ohne Google Übersetzer.
Danke für alle Subs

apeg

Subber

Beiträge: 94

Wohnort: Bad Kreuznach

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:30

Also, als ich mich entschieden hatte, mich hier im Subber Team zu bewerben, war der Wunsch Englisch zu lernen oder mein Englisch zu verbessern nicht die Spur von Anlass oder Motivation.

Dass ich immer wieder dazulerne und mir nachgeschlagene Worte merken kann, nehme ich quasi billigend in Kauf - es läßt sich nicht verhindern ;)
Hilfsprogramme sucht sich hier jeder aus oder auch nicht - wie es halt beliebt. Eine Sub sehe ich schon ganz gerne dann, wenn der Text auch gesprochen wird, weswegen ich da schon Wert drauf lege, das anzupassen. Praktisch finde ich es auch, wenn ein Text lange genug stehen bleibt, um ihn erfassen zu können. Das anzupassen halte ich auch nicht für verkehrt.
Und eine Sub, die durch Google Translator oder DeepL erzeugt wurde, hätte hier keine Chance veöffentlicht zu werden :)

31

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:33

Jetzt mal ehrlich: Die meisten User, wie ich vor x Jahren, denken, daß hier Zweisprachige (Deutsch-Englisch) Übersetzer am Werke wären. Also Leute, die das Gesprochene auch verstehen.


Gibt auch viele, die mehr als zwei Sprachen sprechen und das Gesprochene verstehen, aber heißt ja nicht, dass sie es alle perfekt können und deshalb sind VOs eine große Hilfe, wobei sie manchmal auch falsch sind.

Mittlerweile möchten viele Subber Anwärter durch dieses Forum die englische Sprache erlernen.
Das ist irgendwie unlogisch und zeigt auch die Qualität der Subber.


Ist wirklich nicht böse gemeint, aber wer durch diese Seite Englisch lernen will, indem er subbt, ist vollkommen fehl am Platz.
Bitte nicht böse sein.


Ich kann nur von mir sprechen. Erlernen, ja, das ist eher falsche Anlaufstelle, aber um seine Sprachkenntnisse zu verbessern, ist das hier genau das Richtige.

Ich habe vor drei Jahren angefangen Englisch etwas intensiver zu lernen. Davor habe ich nur mit i-welchen Apps oder einfach so im Internet versucht.
Da wurde mir dann empfohlen, Serien im O-Ton mit Untertiteln zu schauen.
Ich war drei Monate am Sprachenamt und habe danach nur noch durchs Subben mein Englisch und auch mein Deutsch verbessert.
Einfach von allein kam es nicht und mittlerweile bräuchte ich ebenfalls nur noch selten einen VO, um der Handlung folgen zu können, denn alles verstehe ich natürlich immer noch nicht.

Das Problem ist einfach, dass diese Funktionen bzw. diese Programme hier als etwas dargestellt werden, was sie nicht sind.
Und diejenigen, die keine Erfahrung damit gemacht haben bzw. das alles gar nicht kennen, bekommen einfach ein falsches Bild und deshalb kann ich dir nicht zustimmen.

Und deine Aussage über die Qualität der Subber in diesem Vergleich finde ich einfach nur oberflächlich, tut mir leid.

Meine persönliche Meinung dazu.

PS:

Ihr möchtet aber, daß man die vorgeschriebenen Programme benutzt, weil die "Timings" ja so wichtig sind...


Niemand schreibt hier i-welche Programme vor. Diese werden einfach empfohlen, weil die Timings wichtig sind und man es mit diesen Programmen gut meistern kann.
Dir sind die Timings vielleicht nicht wichtig, weil du kaum mit liest, da du das Gesprochene verstehst.
Aber wenn man sich in die Lage versetzt, dass man viel mitlesen muss, dann macht es keinen Spaß, wenn das Gesprochene nicht zum Text passt.

32

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:39

Ich habe bei "30 Jahre nach meinem Englisch Leistungskurs konnte ich die ersten 20 Minuten einer Homeland Folge anhand der VO`s sinngemäß in einer halben Stunde übersetzen und in die SRT schreiben." aufgehört zu lesen.

Das ist meine Meinung dazu. ^^

33

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:57

Also eine halbe Folge in ner halben Stunde übersetzen ist schon gut, auch ohne Timings anpassen :)

Übrigens lernt man durchs Subben eher Deutsch als Englisch :D

34

Samstag, 6. Oktober 2018, 19:45

Die Zukunft der Übersetzung

Übrigens lernt man durchs Subben eher Deutsch als Englisch :D

Das stimmt.
Mehr noch: Man lernt Umgangsformen. Zum Beispiel:
"Get the fuck out of my house..."
Hierbei gibt es erhebliche Unterschiede bei der Übersetzung im Kontext.
Sagt es ein Schauspieler in einer familienfreundlichen Sendung wie "Modern Family" mit einem Grinsen auf dem Gesicht, oder ein Gang Mitglied in einer Polizeiserie?
Dementsprechend passt Ihr natürlich die "Härte" der Übersetzung an.
Das kann Euch kein Programm ("Zukunft der Übersetzung") abnehmen.
Oh "Z-Nation" geht weiter...ich freue mich. Wird`s übersetzt?

35

Samstag, 6. Oktober 2018, 19:59

Ich habe bei "30 Jahre nach meinem Englisch Leistungskurs konnte ich die ersten 20 Minuten einer Homeland Folge anhand der VO`s sinngemäß in einer halben Stunde übersetzen und in die SRT schreiben." aufgehört zu lesen.

Das ist meine Meinung dazu. ^^
Edit by Derwisch Zitat repariert.

Ja, ich sollte nicht so grosskotzig schreiben. Ich hatte einen langen Tag mit einigen Bieren beendet und bin einfach mal ins Internet gegangen...sorry.

36

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:39

Deepl pro

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit SE mit Deepl pro zu nutzen?

Pennywise

~ Schnitter vom Dienst ~

Beiträge: 1 838

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

37

Freitag, 12. Oktober 2018, 06:14

Ja. ^^

38

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:46

Ja. ^^
Super :sabber: Ähmm....Wie? ³³²Bahnhof

apeg

Subber

Beiträge: 94

Wohnort: Bad Kreuznach

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

39

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:58

Unter Menüpunkt "Datei" findet sich der Unterpunkt "Plugins". Wenn DeepL nicht unter "Installierte Plugins" steht, dann in das Fenster "Plugins Laden" gehen, das geünschte Plugin auswählen und dann auf "Download" klicken. Das Plugin wird nicht nur geladen, sondern gleich installiert.
Wie man es dann anwendet, überlasse ich zunächst mal dem Forschegeist :)
Bye

40

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:45

wird so nicht einfach die freie version installiert ? und ob PRO überhaupt andere ergebisse liefert ist auch nicht eben klar .
.

"Böse Leute haben erzählt hätte ich Schwäche für Alkohol, die ich im freien heimlich mache, aber wenn ich bin auf lange Filmnacht dann hemmungslos. Gott allein weiß was gibt für Gerüchte, aber so sind die Menschen: Glauben lieber größte Blödsinn, statt wahre Tatsache."


.

dubbing is evil

.


Fernsehen bildet.
Immer, wenn irgendwo der Fernseher an ist,
gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.