Sie sind nicht angemeldet.

61

Samstag, 24. März 2018, 22:16

Ja genau wusste ichs doch. :D

62

Sonntag, 25. März 2018, 15:03

Jedes Jahr aufs neue. Lebende Menschen haben nun mal ein Immunsystem. Es bekommt ja auch nicht jeder automatisch eine Grippe, der sich mit den entsprechenden Viren ansteckt und nicht jeder der HIV positiv ist hat Aids. Da könnte ich jetzt noch mannigfaltige Beispiele nennen. Stirbt man, dann breitet sich das Virus im toten Körper rapide aus und bei einem Biss wird dann eine sehr hohe Menge von den Zombieviren übertragen. Dies führt zu einem septischen Schock, das Immunsystem kapituliert usw. usf. Kann man sich alles schön zusammenreimen ohne das es unlogisch wird.

Unlogisch sind solche Szenen wie in der letzten Folge, wo Rick Negan von der Straße drängt, beide mit ihren Autos wegfahren und Simon in seine Glaskugel schaut und sofort weiß, dass er mit Dwight nur zwei Straßen zu Fuß laufen muss, um beide einzuholen.

63

Freitag, 6. April 2018, 08:14

Warum sind eigentlich alle Kinder/Teenager im twd Universum so dämmlich?
Ganz ehrlich jedesmal weiß man sofort das kann doch nix werden bei jeder verdammten Aktion.

Man regen mich die Gören auf könnt kotzen xD

64

Dienstag, 10. April 2018, 11:38

Nächste Woche Staffelfinale und wenn ich mir die Sneak Preview so anschaue glaube ich nicht wirklich dran das dann mit Negan alles geklärt ist. Zwar wird es einen Kampf geben aber irgendwie fehlt mir dieses "heute wird sich alles entscheiden"-Feeling.
Ich tippe eher darauf das Negan ordentlich geschwächt wird und dann erst im Midseasonfinale Schluß ist.
Derweil gab es einen extended Trailer zur nächsten Staffel von Fear the Walking Dead incl dem Charakter der Hauptserie der für ein Crossover dorthin wechselt. Aber dazu poste ich was im entsprechenden Forum.

hier_ich

Subber auf Probe

Beiträge: 69

Wohnort: Nordsachsen

Beruf: Mitarbeiter des Grauens

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 10. April 2018, 15:22

Den letzten interessanten Charakter hamse nu auch umgebracht. -.-
"We all fall down. It's about how we get up." - Gemma Teller

66

Donnerstag, 12. April 2018, 02:30

habe ich schon mal erwähnt, dass ich dieses wiesel eugene hasse?

ehrlich gesagt, mir dauert diese negan-sache schon zu lange. zwei ganze staffeln negan. na das ist zu viel. jedenfalls für mich. ich werds zwar weiterhin schauen, aber ich sitze jetzt sicher nicht mehr vorm pc und denke mir nach einer folge, dass ich wieder ne Woche warten muss. wie mit vielen anderen Serien werde ich es auch mit dieser in Zukunft halten: ich werde warten bis die die ganze staffel draussen ist.

67

Dienstag, 17. April 2018, 01:42

Beim Staffelfinale schwanke ich zwichen "super" und "schlecht".
Schlecht weil es wieder zuviel Gefühlsduselei und der "Kampf" gegen die Saviors viel zu kurz war. Rick läuft absichtlich in eine Falle und weis noch nichtmal das Eugene etwas vorbereitet hat. Ohne Eugene wäre das einfach mal komplett in die Hose gegangen.
Zudem sind einige Entscheidungen vob Charakteren einfach nicht nachvollziehbar. Jeder Savior hat scheiße gebaut und Alle dürfen bleiben. Aber Dwight wird von Daryl weggeschickt nachdem er alles Mögliche getan hat um zu helfen?
Und Morgan mal wieder. Was bin ich froh wenn sie den Charakter bald rausschreiben weil er zu FTWD geht.

Was ich gut fand ist ua das Negan jetzt in der Zelle sitzt und wie sie ihm klar gemacht haben das er nur am Leben bleiben darf um den Anderen vorzugaukeln das sich etwas geändert hätte. Ich glaube nicht wirklich daran das Rick Carls Ideen für richtig hält aber so hat er erstmal eine Weile Ruhe bis man wieder stark genug ist um die Herrschaft zu beanspruchen.

Maggie ist mal übel vom Hass zerfressen und will jetzt, gemeinsam mit Daryl und Jesus, Rick dafür töten das dieser Negan nur eingesperrt hat. Das Daryl auf den Zug mit aufspringt ist noch verständlich. Aber Jesus? Der war doch immer dafür nur zu Töten wenn absolut nötig und ich verstehe nicht warum er jetzt auf Maggies Seite ist.

68

Mittwoch, 18. April 2018, 09:29

So, gestern Folge 14,15 und 16 hintereinander mit meiner Frau geschaut.
Man was waren die Folgen schei*e. Man weiß garnicht, wo man anfangen soll.
Dieses dämliche Kind Henry hätte man schon vorher verrecken lassen sollen.
Als Eugene gefangen genommen wurde bindet man ihm nur die Hänge zusammen, sonst nichts ? Sonst wurden alle angekettet ?
Er läuft links vom Auto weg, die Trulla versucht es rechts davon und lässt sich von nem Zombie aufhalten die sonst immer so nebenbei weggestoßen werden ?
Morgan ist ein totaler Psychopat den sie in früheren Staffeln sofort hätten sterben lassen.
Der Schlusskampf gegen Negan war ja wohl ein witz, hätte aus einem Looney Tunes sein können wenn Negan mit ner Bratpfanne hinterm Baum gestanden hätte.
Hat Rick nicht eigentlich auch sonst IMMER noch Ersatzmunition mit ?
Und Meggy, ach komm. House of Hilltop ?
Man merkt die Ideen gehen aus und man muss krampfhaft irgend was bescheuertes hin quetschen um maximal Kohle raus zu pressen.
Für uns war es das mit TWD, die nächste Staffel schauen wir uns nicht an.

69

Mittwoch, 18. April 2018, 21:30

Eigene Ideen müssen sie garnicht haben da die Comics genug Material bieten. Man müsste halt nur in der Lage sein die Vorlage auch brauchbar umzusetzen. TWD bekommt jetzt seinen dritten Showrunner und der kommt wieder mit seinen eigenen Ideen wie die Serie auszusehen hat.

70

Donnerstag, 10. Mai 2018, 21:55

Wow, was für eine dreckige Staffel.
Sogar FtWD ist nun schon besser.
Werde wohl TWD nur noch nebenbei schauen und nicht mehr als Serienabend...
Der "Antagonismus" von Maggie läuft wohl darauf hinaus, dass sie zuwenig Comic Material für die nächste Staffel haben und daher lieber was anderes reindrücken...

71

Mittwoch, 6. Juni 2018, 00:50

hmm, kann en paar User hier nit verstehen. Ich finde diese Staffel war gut... die letzten drei Staffeln war'n viel mieser !

72

Mittwoch, 6. Juni 2018, 02:29

Wow, was für eine dreckige Staffel.




"dreckige Staffel"?...Wow, was für ein niveauvoller Ton.

Ein letztes Statement noch, dann könnt ihr ja weiter meckern: Mir hat die 8. Staffel recht gut gefallen! Natürlich nicht alles, aber sie war deutlich besser als die Staffel davor. Die Staffel 7 war dagegen ein echter Tiefpunkt für mein Empfinden (mal abgesehen vom ersten Teil...klar). Das lag zum großen Teil an den Drehbüchern. Die zuvor taffe Crew, allen voran Rick Grimes, lief da noch wie ein verängstigter Hühnerhaufen durchs Szenario. Das wollte man sich einfach nicht gern ansehen und war nicht zu ertragen. Zumindest hat man das schon mal in der Staffel 8 korrigiert...und ich hatte alles in allem Spaß mir das Ganze anzuschauen. Ihr ja scheinbar nicht. Na...dann wäre doch jetzt ein guter Zeitpunkt auszusteigen. Einfach den Corleone Auftritt von Maggie ignorieren, dann hat das schon Final-Charakter. ;)