Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 7. Februar 2016, 22:18

Staffel 1 - Talkthread [Achtung: Spoiler!]

Na die erste Folge macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

2

Sonntag, 14. Februar 2016, 14:03

ja die serie ist schon gut aber wen man die bücher gelesen hat sieht man das schon bei der 1 folge recht viel anderst ist als im buch.

3

Dienstag, 8. März 2016, 16:47

Diese Serie ist sogar so unterhaltsam, dass ich bis 4 Uhr heute Nacht auf war, um die neue Folge anzuschauen ^^

Ist eine meiner top20 Lebenslänglich geworden :)
Be true to yourself!

Don't waste your effort on Lost Souls!

4

Mittwoch, 9. März 2016, 05:47

So weit würde ich zwar nicht gehen, aber ich find sie auch super. Auch wenn teilweise recht wirr zwischen Storys und Standorten gewechselt wird schafft es die Serie, mein Interesse von Woche zu Woche zu behalten oder zu steigern.

Zumal ich diese Mischung klasse finde. Auf der einen Seite hast du die "Zauberschüler", die mit irgendwelchen übernatürlichen Dingen zu tun haben und dann hast du Julias Story, wie Magie eine Art Droge ist und in der realen Welt, ohne Führung, so gar nicht damit klar kommt.

Und dazu scheut sich die Serie auch nicht, richtig brutal zu sein. Ob es nun Kade's Mutter war oder der Hase oder Eliza/Jane. Da packen die Macher jedesmal nen ziemlichen Schocker aus. Wobei es mich diese Woche echt geschockt hat. Ich dachte mir zar schon, dass Eliza = Jane ist, aber das sie dann direkt gekillt wird...ein echter WTF-Moment. Den ich schade finde, weil ich sie bei ihren Auftritten immer gemocht habe.

5

Mittwoch, 23. März 2016, 06:02

10/13 und die Serie hat mich immer noch in ihrem Bann. Die Figuren haben jeder für sich irgendwie etwas, dass mich interessiert, die gesamte Story ist teilweise total konfus, aber ich will trotzdem wissen, was es mit "The Beast" und Fillory auf sich hat. Dazu dieser Zynismus von Penny jedesmal :D

Und dann gibts auch noch solche Schmankerl wie "A golem...who looks like Margo...a MARGOLEM" und einen der besten Sexdreams ever :love:

In den letzten 3 Folgen darf man dann aber so langsam mal die "Hauptstory" stärker in den Fokus rücken.

6

Donnerstag, 31. März 2016, 13:16

Haha ja, der Sextraum war schon echt anregend :D

Das mit dem Beast wurde aber schon zum größtem Teil aufgeklärt.
Wer er ist, wie er nach Fillory kam usw.

Die "Battle Spells" gefallen mir!

(grad am essen, daher nicht soviel)
Be true to yourself!

Don't waste your effort on Lost Souls!

7

Freitag, 15. April 2016, 19:17

Zum Glück wurde die Serie schon verlängert, ansonsten müsste ich nach dem Cliffhanger meinen Kopf erstmal gegen die Wand hauen^^

8

Mittwoch, 20. April 2016, 12:43

Schon ziemlich krass gegen Ende der ersten Staffel. Bin gespannt wie es in Staffel 2 weitergeht. Hätte nie gedacht das mir so ein Fantasy Kram gefallen kann hat mich aber angenehm überrascht hab mir gestern die erste Staffel komplett am Stück reingezogen. Es war halt teilweise so absurd das es wieder lustig war.

9

Donnerstag, 9. Februar 2017, 22:28

Holla,

da alles Suchen mir kein positives Ergebnis bringt: Es hat sich bisher kein Team zur Übersetzung gefundem richtig? Bleibt wohl nur noch, auf eine deutsche Synchro zu warten....

bye

p.S.: Niemand würde sich mehr freuen, als ich selbst. wenn ich hier die falschen Schlußfolgerungen gezogen habe :)

Beiträge: 102

Wohnort: Atlantis

Beruf: Was ist das?

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. August 2017, 17:20

Fazit nach der ersten Staffel

Die Serie fängt gut an, entpuppt sich später als eine Art "Die zugedröhnten Sex-Magier". WTF! Ich kenne das Buch nicht und weiß nicht, ob es dort ähnlich ist. Aber die Serie übertreibt mMn es ein wenig mit dem Sex und ich bin normalerweise nicht gerade prüde. Eine Kinderserie wollte ich aber auch nicht sehen, ein bisschen düster darf es schon sein.
Desweiteren verherrlicht die Serie permantenten Drogen- und Alkoholkonsum, bleibt zu hoffen, dass sich dies niemand zu Herzen nimmt. Man weiß ja, wieviel Einfluss Fernsehen auf das Verhalten der Leute haben kann. Nicht immer positiv.
Die Charaktere sind nett, jedoch stört mich dieses Gezanke zwischen Quentin und Penny etwas, da es einfach irgendwann keinen Sinn mehr ergibt. Natürlich soll das Ganze ganz ganz lustig sein, aber bei mir wirkt es eben nicht. Sich streitende Charaktere scheinen aber ganz besonders beliebt zu sein, das sieht man in vielen Serien und Filmen. Ich frage mich nur, warum stehen die Zuschauer auf Streitereien ohne Ende? Offenbar fehlt mir dafür das Verständnis.
Die Schauwerte von "The Magicians" sind natürlich schön. Generell liebe ich das Genre Fantasy, besonders wenn es gut gemacht ist. Das Drehbuch könnte halt etwas besser sein.
Weitergucken werde ich aber, schließlich möchte ich wissen, wie es nach diesem Cliffhanger weitergeht. ^^
...
..
.
Fein, fein, fein.
.
..
...

11

Samstag, 12. August 2017, 15:57

Die Serie fängt gut an, entpuppt sich später als eine Art "Die zugedröhnten Sex-Magier". WTF! Ich kenne das Buch nicht und weiß nicht, ob es dort ähnlich ist. Aber die Serie übertreibt mMn es ein wenig mit dem Sex und ich bin normalerweise nicht gerade prüde. Eine Kinderserie wollte ich aber auch nicht sehen, ein bisschen düster darf es schon sein.
Desweiteren verherrlicht die Serie permantenten Drogen- und Alkoholkonsum,
also im vergleich zu got und true blood, ist es eher zahm. ok die vulgäre sprache ist vielleicht etwas kark, aber ehrlich auf jedem schulhof wird vulgärer gesprochen.

also keine ahnung mir sind kiffende studenten lieber als leher die die meth herstellen wie bei braking bad, was übrigens mein hauptgrund ist kein braking bad oder dexter zu kucken.
aber magicians finde ich in keinem masse übertrieben. da habe ich viel verstörenderes gesehen.
ich finde die serie gerade klasse, weil sie nicht so ne moral highschool serie ist, sondern die welt zeigt wie sie ist.