You are not logged in.

61

Monday, May 24th 2010, 4:53pm

Oh nein!

Warum ist jetzt Ende? Hätte so gerne noch 100te neuer Folgen gesehen. Überigends die Synchronsprecher bei der Deutshen Fassung ist jawohl super beschissen gewesen oder? Allein die sanfte Spimme von Kaylan und die Superstimme von ZED ist im Deutschen durch eine 0 8 15 Stimme ersetzt worden der nicht?

62

Monday, May 24th 2010, 4:59pm

Quoted

Warum ist jetzt Ende? Hätte so gerne noch 100te neuer Folgen gesehen. Überigends die Synchronsprecher bei der Deutshen Fassung ist jawohl super beschissen gewesen oder? Allein die sanfte Spimme von Kaylan und die Superstimme von ZED ist im Deutschen durch eine 0 8 15 Stimme ersetzt worden der nicht?<br>


Wieso fragst du immer? Hast du keine eigene Meinung?

Du musst nicht immer andere Fragen, ob deine Meinung okay ist ;)

63

Monday, May 31st 2010, 12:08pm

Also ich muss ganz ehrlich sagen so schlimm finde ich das Ende von LOTS auch nicht. Am Anfang dachte ich mir noch geil endlich wieder ne Fantasy-Serie, aber nach ner Weile wurde mir dann zu blöd, ich nenne es mal das übliche ABC-Problem ( Wenn ich mit dieser Aussage eine Frau diskriminiere, entschuldige ich mich hiermit im Vorraus!!!!) die starke Verweiblichung ihrer Serien, wo dann in Serien noch mal ganz schnell mit dem Vorschlaghammer irgendwo nochmal Dramaelemente reingespresst werden, und diese dann entfernt von jeder Logik das Gesamtkonzept zerstören.

64

Monday, May 31st 2010, 1:23pm

Verweiblichung ...

Meiner subjektiven Meinung nach ist es genau das abwechslungsreiche daran.
Starke und (mehr oder weniger) ausgeglichene Frauenfiguren sind viel zu selten.
Die 2+2 Konstellation ist eigentlich ziemlich ausgewogen, ohne Überhang zur Frau;
jeder für sich übernimmt doch eine relativ gleichwertig unentbehrliche Rolle im Team.
Es gab auch schon Serien, da haben mich "Füllepisoden" wesentlich mehr gestört.
Hier fiel es mir durch die allgemeine Lockerheit fast gar nicht auf.
Diese Unbeschwertheit wird auch der Grund sein, weshalb die dramatischen Folgen
nicht an z.B. die krass einschlagenden 180°-Kehrtwendungen bei Buffy heranreichen.
Solche einzigartigen Folgen (Klamauk, Drama, Musical, Stille) hätten aber nicht gepasst.
Wenn man beim Anschauen genausoviel Fun, wie die Darsteller beim spielen hat, optimal.
Neid, die deutsche Form der Anerkennung !

This post has been edited 1 times, last edit by "verstrahlter" (May 31st 2010, 1:29pm)


my cQ

Trainee

Posts: 45

Occupation: Kaufmann im Gesundheitswesen

  • Send private message

65

Saturday, June 19th 2010, 10:38am

langsam aber sicher gehen die guten serien aus... :(

zu den bücherwürmer

buch ist buch und serie ist serie (film = film) immer diese dummen vergleiche, äh buch ist soviel besser blablabla, schon mal gedacht, dass alles nur einen sinn verfolgt??? nämlich den sinn zu unterhalten und da ist es beides ok!!! mehr will man nicht. wenn was jemanden nicht unterhält schaltet man weg oder liest was anderes, aber diese ständige vergleiche buch ist besser, ist sowas von lahm.

arnoldrimmer

Professional

Posts: 650

Location: Ramstein bei KL

  • Send private message

66

Sunday, June 20th 2010, 7:56am

langsam aber sicher gehen die guten serien aus... :(
Ne nur viele leben nicht lange oder bekommen nur einen Pilot und werden erst gar nicht zur Serie weil bei den Amis nur Einschaltquoten zählen.
Nur SGU scheint da Glück zu haben.

Serien die in den letzten Jahren Potential hatten waren z.B.
journeyman
Dresden Files
Defying Gravity (wobei da sogar BBC und Pro 7 die Finger mit drin hatten weshalb ich noch mehr den Kopf schütteln muß wie manche "Bosse" entscheiden welche Serie Stirbt.

für den Fun gabs auch noch "The Middleman"

Die einzigen die den Sendern mal zeigten das es auch ohne Studios/Sender geht waren die Jungs und Mädels die sich Sanctuary ausgedacht haben.

Oder wenn ich dran denke damals Space 2063 wurde abgesetzt weil die Produktion zu teuer war nicht weil die Einschaltquoten schlecht waren.....