Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 18. Juli 2009, 13:01

Dark Blue Talkthread [Achtung: Spoilergefahr!]

Viel Spaß.


Den hatte ich! :P
Eben mal Folge 1 mit Dreumex' Sub gesehen und man muss sagen:
Der Pilot hält auf jeden Fall, was in den ganzen Trailer/Teasern davor gezeigt wurde.
Das ist mal 'ne richtige Cop-Serie, die auch inhaltlich was zu bieten hat, anders als z.B. das ganze CSI-Zeug oder Procedurals wie Flashpoint.
Carter ist, finde ich, zurecht der Kopf der Gruppe.
Ein richtiger Charakter mit bewegter Vergangenheit, passt 100% in die Rolle des "Bad Cop".
Erinnert mich auch ein kleines bisschen an Pacinos Vincent Hanna aus meinem Lieblingsfilm Heat.
Muss eh sagen, dass Serien/Filme mit solchem Inhalt wie gemacht für mich sind...:D
Cops, die immer zwischen Gesetz und Verbechen stehen, sind einfach gut anzuschauen...siehe The Shield.
Hoffentlich hält die Serie das Niveau der ersten Folge, siehe auch clouds Post...und baut nicht so ab, wie es beispielsweise Southland leider gemacht hat.
Ein roter Faden wäre für die weitere Handlung auch nötig, finde ich, um sich zu 'ner geilen Serie zu entwickeln...
Ahja: Soundtrack sowie der Look waren auch sehr, sehr geil :thumbup:
Vllt kennt auch jemand den Film Dark Blue mit Kurt Russell, hat wohl ne ähnliche Thematik.
...

Trava

Ehrenmitglieder

Beiträge: 3 752

Wohnort: C:\Users\Trava, /home/trava

Beruf: Workaholic Fachinformatiker

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Juli 2009, 12:57

Stimme dir da haargenau zu. Hat mich sehr gut unterhalten. Hoffe es geht so weiter :)

3

Donnerstag, 23. Juli 2009, 10:49

Fands auch unterhaltsam, bis...ja bis die Schiessereien losgingen.
Aus 10m Entfernung werden ganze M4-Magazine danebengesemmelt, die Leute stehen ballernd in der Gegend rum, Deckung suchen ist was für Weicheier, alles klar :D
Genauso das Ding mit den Schüssen in die Weste aus nächster Nähe, sie steht dann einfach auf und lächelt.
Das einem bei dieser Entfernung eigentlich Rippen gebrochen werden müssten, scheint keinen zu stören.
Auch wenn ich eigentlich kein Realismus-Fanatiker bin, wenn das so offensichtlich unrealistisch ist, störts schon arg.

4

Donnerstag, 23. Juli 2009, 13:00

neue epi war fun

5

Donnerstag, 23. Juli 2009, 14:18

Naja für mich ist die Serie weder schauspielerisch noch storytechnisch überzeugend.

6

Donnerstag, 23. Juli 2009, 15:11

E2 war ganz anders wieder. gefiel mit trotzdem. nur der Rote Faden fehlt mir noch damit ich wirklich dran bleib

7

Sonntag, 26. Juli 2009, 16:25

Jo, cloud, du sagst es...
Fand die Folge sogar noch ein Stückchen besser als die 1. und die Charaktere
Carter und Ray gefallen mir immer noch wirklich...
Aaaber...her mit dem roten Faden! Am besten schon in der nächsten Folge ;)
Ah und noch was:
Ich hasse ja die Vergleiche mit The Shield und dass es bei fast jeder neuen Cop-Serie hier gleich heißt:
"Ist die Serie vergleichbar/genauso gut wie The Shield???",
aber man muss sagen, dass es dort in S01 mit dem roten Faden auch noch nicht so toll aussah, wie in den späteren Staffeln.

8

Sonntag, 26. Juli 2009, 16:54

naja bei Shield begann der Rote Faden mit E01 an sich, die sache wurde auch erst kurz vor serienende geklärt.
The Shield ist und bleibt die NR1 der Copserien und was vergleichbares wirds nie wieder geben,

9

Sonntag, 26. Juli 2009, 17:19

naja bei Shield begann der Rote Faden mit E01 an sich, die sache wurde auch erst kurz vor serienende geklärt.

Das stimmt, aber dennoch war v.a. Staffel 1 mehr "einzelepisodig" ;)

The Shield ist und bleibt die NR1 der Copserien und was vergleichbares wirds nie wieder geben,

:thumbup:

10

Sonntag, 26. Juli 2009, 17:43

Naja für mich ist die Serie weder schauspielerisch noch storytechnisch überzeugend.
Sicher Geschmackssache,aber mir gehts genauso. Ich fands klischeehaft und langweilig.

Trava

Ehrenmitglieder

Beiträge: 3 752

Wohnort: C:\Users\Trava, /home/trava

Beruf: Workaholic Fachinformatiker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Juli 2009, 20:33

Fand die neue Epi gut, war unterhaltsam, für das, dass ich eh nicht so Cop-Serien Fan bin.

12

Montag, 27. Juli 2009, 12:33

Wer sagt denn eigentlich, dass die Serie einen roten Faden haben soll?

13

Donnerstag, 20. August 2009, 17:16

Die hat sie doch.
Probleme werden erst ignoriert, dann relativiert, dann ganz klein geredet, und am Ende macht man eh einen Kompromiss. Narrenmund, tut wahrheit kund. Video meliora proboque deteriora sequor Falsche Antwort, bitte erneut versuchen "Ich habe eine sehr schlechte Beziehung zur Zukunft. Wir verstehen uns nicht. Wir ignorieren uns einfach." Wir Leben nicht um zur Arbeiten-Wir Arbeiten um zur Leben.Zitat:Ciak

seemonster

Stammkunde

Beiträge: 160

Wohnort: München

Beruf: Staatlich anerkannte Übersetzer (RUS <-> DEU)

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. September 2009, 09:26

Ich bin eigentlich kein spezieller Copserienfan und muss sagen, ich hab diese Serie angefangen zu schauen als eine der 4-5 Ersatzserien in der Midseason. Und die ersten 5 Folgen war sie es auch. Die 6. hat mich dann schon ziemlich bewegt und die 7. hat meine Vorstellung von ner Cop-Serie ziemlich durcheinander gebracht. Vor allem wenn man Shield geschaut hat (und ich denk mal viele von denen, die Dark Blue gucken, haben es auch). Denn die 7. Folge war so, als ob man von der anderen Seite reinschaut. Ca. 2/3 der Folge wusste ich auch nicht, wo denn nun meine Sympathien liegen, nachher wurde es dann doch ziemlich offensichtlich, was auch den Reiz ein kleines bisschen rausgenommen hat. Trotzdem war e07 die mit Abstand beste Folge in dem bisherigen Verlauf dieser Serie und falls die restlichen Folgen dieses Niveau halten können (was ich aber stark bezweifle), dann könnte Dark Blue sogar zu meinen Liblingsserien aufsteigen (na ja, zumindest in die 2. Garde;))